Gold, Silber und Bronze für die Schweizer Delegation!

Gold, Silber und Bronze für die Schweizer Delegation!

  • Datum: 22. Februar bis 19. Mai

Die Damen und Herren WM 2022 in Klobenstein/Ritten (I) ist am Dienstagabend offiziell eröffnet worden. 

Die Wettkämpfe haben am Mittwoch mit der Mannschaftsspiel-Vorrunde der Damen und Herren begonnen. Die Herren-Nationalmannschaft beendet diese mit sechs Verlustpunkten auf den starken vierten Rang. Dabei verlieren die Schweizer lediglich gegen Deutschland, Österreich und Italien, und siegen gegen Tschechien, Slowenien, Australien, Belarus, Brasilien und Kanada. Auch anlässlich der Rückrunde am Freitagnachmittag musste sich die Schweizer lediglich den drei grossen Stocksportnationen Deutschland, Österreich und Italien geschlagen geben. Damit beendeten die Schweizer die Mannschaftsspiele mit 12 Verlustpunkten auf den hervorragenden 4. Rang, was gleichzeitig auch die Qualifikation für die Finalspiele am Sonntag bedeutet. Am Sonntag mussten die Schweizer dann gegen Italien antreten. Die Italiener haben das Spiel mit 29:11 gewonnen, damit endet die diesjährige WM für die Schweizer Nationalmannschaft auf den 4. Rang. Weltmeister wurde die Herren-Mannschaft aus Deutschland.

Die Schweizer Frauennationalmannschaft hat im Mannschaftsspiel der Gruppe B alle Spiele gewonnen und beendet die Vorrunde mit zehn Punkten und einer Stocknote von 6.048 auf den 1. Rang. Die Rückrunde am Freitagvormittag ist den Damen weniger gut gelungen. Nach zwei Niederlagen gegen Canada und Finnland, konnten sich das Schweizer Frauen-Team auffangen und Namibia, Frankreich und Belarus besiegen. Mit nur vier Verlustpunkten gewinnen die Schweizerinnen damit WM-Gold in der B-Kategorie!


Im Weitenwettbewerb Kategorie B erreicht das Schweizer Team mit einer Gesamtweite von über 320 Meter den hervorragenden 2. Rang. Damit qualifizieren sich die Schweizer auch für den A-Wettbewerb am Donnerstagabend. Den Grundstein für diesen Erfolg legte Tobias Bischoff mit dem ersten Versuch auf 115,14 Meter. Das war die drittbeste Weite an diesem Abend. Somit gewinnt er die Bronzemedaille in der B-Kategorie. 

Beim A-Wettbewerb (Teamwertung) am Donnerstagabend erreichten die Schweizer Herren mit einer Gesamtweite von 335,53 Metern den 4. Rang. Auf die Bronzemedaille fehlten schlussendlich knapp 28 Meter. 

Das Schweizer Damen-Weitenteam hatte im Team- und im Einzelwettbewerb nichts zu melden. Im Teamwettbewerb wurden die Schweizerinnen mit einer Weite von 275 Metern Fünfte. Auf die Bronzemedaille fehlten über 100 Meter. Beste Schweizerin wurde Andrea Spiess: Mit einer Weite von 105,37 Meter erreichte sie den 12. Rang und qualifizierte sich für den Finaldurchgang am Samstagabend. Auch im Final erreichte Andrea Spiess den 12. Rang.


Beim Einzelwettbewerb am Donnerstag, konnte einzig Thomas Biedermann überzeugen. Mit 316 Punkten konnte er sich souverän für den Finaldurchgang vom Samstag qualifizieren. Auch im Final erreichte Biedermann 304 Punkte. Mit insgesamt 620 beendete er den Einzelwettbewerb auf den starken 8. Rang. 

In der Teamwertung erreichten die Schweizer Herren 293 Punkte (4. Rang) und die Damen 223 Punkten (6. Rang). Bei der erstmals durchgeführten Mixed-Teamwertung erreichte die Schweiz mit 254 Punkten den 5. Schlussrang.


Hier geht es zum detaillierten Programm WM 2022.pdf

Impressionen