Dreimal Gold für Thomas Biedermann

Dreimal Gold für Thomas Biedermann

  • Ort: Wetzikon
  • Datum: 19. Januar bis 11. Dezember

Den 19. Januar 2019 wird Thomas Biedermann nicht so schnell vergessen. Zuerst wird er sensationell Schweizermeister im Zielwettbewerb. Danach gewinnt er mit dem ESC am Bachtel nach spannendem Finalspiel auch noch Gold im Mannschaftsspiel. Aber der Reihe nach...

Im Zielwettbewerb der Herren führte Thomas Biedermann nach der Qualifikation mit 310 Punkten punktegleich mit dem mehrfachen Schweizermeister Fredy Weyermann. In den beiden Finaldurchgängen hat er Weyermann stehen gelassen und hat den Zielwettbewerb mit insgesamt 638 Punkten gewonnen. Wie bei der letzjährigen Weltmeisterschaft konnte sich Martin Caspar in den Finaldurchgängen stark steigern und verbesserte sich mit insgesamt 623 Punkten vom 5. auf den 2. Schlussrang. Fredy Weyermann beendete den Einzel-Zielwettbewerb auf dem dritten Rang (619 Punkte).

Beim Damen-Zielwettbewerb spielte Madlaina Caviezel (ESC Zweisimmen-Rinderberg) überragend. Nach der Qualifikation führte sie mit 295 Punkten und hat im Final nichts mehr anbrennen lassen. Sie wurde Schweizermeisterin im Zielwettbewerb mit Total 529 Punkten. Rang Zwei erreichte Marlies Zollinger (ESC Zollikon-Küsnacht) mit 508 Punkten. Bernadette Rölli (ESC Zollikon-Küsnacht) wurde Dritte (473) Punkte. Marta Bundi (ESC Brigels) verpasste das Podest um einen Punkt.

Bei den Junioren gibt es folgende Rangliste: 1. Klemens Buchs (ESC Zweisimmen-Rinderberg) mit 239 Punkten, 2. Svenja Buchs (ESC Zweisimmen-Rinderberg mit 236 Punkten, 3. Sebastian Martin (ESC Soorsischliifer mit 233 Punkten, 4. Orlando Bass (ES Sur En) mit 206 Punkten. 


Für die Finalspiele der A-Liga hatten sich folgende Mannschaften qualifiziert: 1. ESC Rigi, 2. ESC am Bachtel 1, 3. ESC Zweisimmen-Rinderberg, 4. ESC Solothurn.

In der ersten Finalrunde am Samstagnachmittag besiegte der ESC Rigi den ESC am Bachtel mit 14:8. Somit war Rigi direkt für das Finalspiel qualifiziert. Am Bachtel hingegen musste gegen den Sieger der zweiten Partie zwischen ESC Zweisimmen-Rinderberg und ESC Solothurn antreten. In diesem Spiel fertigte Zweisimmen-Rinderberg den ESC Solothurn mit 30:0 ab. 

Das Video zum Spiel gibt es hier.

Das Spiel ESC am Bachtel gegen ESC Zweisimmen-Rinderberg wurde erst nach zwei Kehren Verlängerung zugunsten vom ESC am Bachtel entschieden. Hier geht’s zum Video.

Also kam es zum Final Rigi gegen am Bachtel über zwölf Kehren. Auch dieses Spiel musste in die Verlängerung. Schlussendlich entschied der ESC am Bachtel mit Martin Caspar, Pascal Dal Molin, Roger Wüthrich und Thomas Biedermann die Verlängerung mit 8:6 Punkten für sich. Damit gewinnt der ESC am Bachtel und Thomas Biedermann bei den Schweizermeisterschaften 2019 alle drei Goldmedaillen bei den Herren (Mannschafts-Zielwettbewerb, Einzel-Zielwettbewerb und Mannschaftsspiel).  

Hier gibt es eine Teilaufzeichnung vom Finalspiel ESC Rigi gegen ESC am Bachtel.

Am Sonntag, 20. Januar 2019, hat dann die B-Liga Schweizermeisterschaft stattgefunden. Von den 20 Mannschaften in der B-Liga haben der AEC Aarau und des ESC Worb 1 das Final erreicht und sich damit den Aufstieg in die A-Liga verdient. Im Final besiegte der ESC Worb 1 den AEC Aarau klar und deutlich. Damit gewinnt der ESC Worb 1 die Goldmedaille, Aarau holt sich Silber. Bronze geht an den ESC Rigi. Damit geht ein voller Medaillensatz nach Rigi: 1. Damen-Duo; 2. Mannschaftsspiel A-Liga und 3. Mannschaftsspiel B-Liga. 

Impressionen